Einkaufen

Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen
0 Artikel, 0,00 EUR
Zur Kasse gehen Mein Konto
Sonderangebote & Gelegenheiten Heimkino-Projektoren Business-Projektoren Projektor Zubehör(3D, Wireless, Lampen) Rahmenleinwände Motorleinwände Rollo-Leinwände Mobile Rahmenleinwände Bodenleinwände Blu-ray Player AV-Receiver Multimedia Wiedergabegeräte Subwoofer Parasound Deckenhalter Kabel Spatz HDMI Zubehör Neuigkeiten Ratgeber Heimkino Galerie Widerrufsrecht Datenschutz Impressum AGB's

Die Bildgröße

In den letzten 2 Jahren hat sich auf dem Markt der Heimkinoprojektoren viel getan. Die Bildqualität der Geräte wurde dramatisch verbessert, die Anwendung ist dank sinnvoller Ausstattung (z.B. Lensshift) einfach wie nie und die Preise sind rasant gesunken. Hochwertige Bilder im `Kino zuhause´ sind bezahlbar geworden - für jedermann.

An dieser Stelle wollen wir dem Hobbyeinsteiger einige hilfreiche Ratschläge geben - so lassen sich Fehlkäufe und "Anfängerfehler" besser vermeiden. Ein guter Rat vorweg : Kaufen Sie Ihren Projektor beim Fachhändler. Hier können Sie die Geräte in Ruhe unter idealen und gleichen (!) Bedingungen probeschauen.

Eine oft gestellte Frage - wie groß soll/darf das Bild sein ?
Die richtige Bildgröße hängt von mehreren Faktoren ab.

1. Die Raumbedingungen
2. Sitzentfernung zur Leinwand
3. Die Auflösung des Projektors
4. Das persönliche Sehempfinden

Die Raumbedingungen lassen sich kaum ändern und sind quasi vorgegeben. Im Allgemeinfall also das Wohnzimmer. Hieraus ergibt sich die Sitzentfernung zur Leinwand. Nehmen wir als Beispielwert den wohl recht häufig anzutreffenden Betrachtungsabstand von 4 Meter. Ob sich echtes "Kinogefühl" in den eigenen vier Wänden einstellt, hängt vom Sichtwinkel ab. Dieser sollte im Idealfall bei 30-35 Grad liegen. Aus einem Betrachtungsabstand von 4 Meter ergäbe dies eine Bildbreite von ca. 2,50 Meter. Soviel zum Idealfall. In der Praxis lassen sich solche Größen nicht immer realisieren. Lässt der Platz es zu, wäre es aber schade, auf entsprechend große Bilder zu verzichten. Die Technik setzt hier keine Grenzen mehr. FullHD Projektoren und Blu-ray Disc machen es möglich.

Mit den aktuellen LCD-, D-ILA und DLP Projektoren, deren Panels HD-Auflösung bieten (1920x1080) sind große Bilder (bis ca. 4m Bildbreite) in ansprechender Qualität durchaus bei einem Sitzabstand ab etwa 4,5 Meter zu realisieren. Noch vorteilhafter verhält sich dies aufgrund des höheren Füllfaktors bei DLP- und D-ILA- Geräten. In der sogn. "Einsteigerklasse" ist es weniger die Auflösung, sondern Licht- und Kontrastleistung, die die maximal mögliche Bildgröße begrenzen - zumindest, wenn die Qualität nicht leiden soll.
Full-HD Zuspielung mittels Blu-ray ist dabei die Voraussetzung für den qualitativ hochwertigen Heimkinospaß.

Unsere Empfehlung in Kurzform (Quellmaterial BD) :

Projektoren mit 1280x720 Auflösung
Bildbreite x 1.8 = minimaler Sitzabstand

Projektoren mit FullHD-Auflösung ( 1920x1080 )
Bildbreite x 1,5 - minimaler Sitzabstand

High-End FullHD Projektoren
Bildbreite = minimaler Sitzabstand

Diese Empfehlung bezieht sich auf den minimalen Sitzabstand - soll Ihnen also ein Bild vermitteln, welche Bildgrößen bei ansprechender Qualität möglich sind. Das persönliche Sehempfinden ist unterschiedlich - zu große Bilder können dauerhaft manche Zuschauer überanstrengen. Im Zweifelsfall den Abstand zur Leinwand erhöhen oder jeweils eine Bildgröße unter den oben genannten Werten wählen. Manchmal ist weniger mehr...

Haben Sie eine weiße Wand, möchten Sie vielleicht zuerst einen Projektor kaufen und die verschiedenen Bildgrößen vor dem Leinwandkauf ausprobieren. Das ist durchaus sinnvoll, allerdings ist es wichtig, folgendes zu beachten.
Selbst eine weiße Raufaserwand bietet ein halbwegs akzeptables Bild - zumindest in den ersten Stunden, da die Begeisterung über das große Bild jegliche kritische Betrachtung verbietet. Bedenken Sie jedoch stets, daß eine richtige Bildwand deutlich mehr Schärfe, Kontrast und Farbbrillianz darstellt. Damit verbunden zeigen sich auf der Bildwand jedoch auch Bildfehler, die Ihnen auf der Wand mangels Qualität einfach nicht auffallen können, da hier die feinen Details unterschlagen werden. Die Fehler stecken immer in Detail...

Wählen Sie also sicherheitshalber die Bildwand immer eine Nummer kleiner als die max. Bildgröße, die Ihnen auf der Zimmerwand noch gut erschien. Noch besser : Die Praxis. Beratung und Vorführung vor dem Kauf (und natürlich auch danach) ist das A und O.